Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe

 

 

                         

 

Aloe Vera

 Als natürlicher Feuchtigkeitsspender unterstützt Aloe Vera die Regeneration der Haut. Es wirkt beruhigend und entzündungshemmend.

Alpha-Bisabolol

Synthetischer, entzündungshemmender Hauptwirkstoff der Kamille. Synthetisches Alpha-Bisabolol besitzt die gleiche entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung wie die reine Kamille, aber ein weit geringeres Allergiepotential.

Babassuöl 

wird aus den Früchten der Babassupalme (attalea speciosa) gewonnen.
Die Babassupalme wächst in Südamerika und kann bis zu dreißig Meter hoch werden. Ihre länglichen Steinfrüchte werden bis zu 250 Gramm schwer und beherbergen die  Samen in ihrem Inneren. Aus diesen wird in einem schonenden Verfahren durch mechanisches Pressen das wertvolle Babassuöl extrahiert. Es ähnelt in seinen Eigenschaften stark dem Kokosöl.
Die beiden Hauptbestandteile des Babassuöls sind Laurinsäure und Myristinsäure.
Babassuöl besitzt sehr weichmachende und pflegende Eigenschaften.

Bienenwachs

Schon die alten Ägypter wussten um die Bedeutung von Honig und Wachs. Sie waren die Ersten, die Bienen als Nutztiere hielten. Bienenwachs ist schon vor Jahrhunderten als Duftträger in kostbare Salben gemischt worden. Durch Ausschmelzen und Reinigen gewinnen Imker zunächst das gelbe Rohwachs (Cera flava). Früher legten sie es zum Bleichen in die Sonne. Heute werden Oxidationsmittel eingesetzt. Doch chemisch gebleichtes Wachs (Cera alba) hat mit seiner Farbe auch die aromatisch duftenden Harze verloren. In unseren Seifen dient das gelbe, duftende Wachs als Hautschutz und der Rückfettung der Haut.

Farbstoffe

verwenden wir aus mineralischer und chemischer Herkunft. Alle chemischen Farben sind auf Herz und Nieren geprüft und gesundheitlich unbedenklich. Sie dürfen in zertifizierter Naturkosmetik nicht verwendet werden. Hier gibt es strenge Regeln, von denen wir in unseren... in hoher Anlehnung an die Naturkosmetik produzierten Produkte manchmal eine Ausnahme machen. So ein Siegel ist teuer und für eine kleine Manufaktur nicht zu bezahlen. Aber das Auge möchte auch mitessen. ;-) Gerne stellen wir Ihnen bei Interesse Informationsmaterial und Studien zur Verfügung.

Geranium, ätherisches Öl (Pelaragonium graveolens)

Die Geranie kommt aus Marokko. Da das ätherische Öl für alle Hauttypen geeignet ist und sehr positiv auf die Haut wirkt, verwenden wir es in unserer Ringelstute. Es wirkt antiseptisch, reinigend, erfrischend, adstringierend, entzündungshemmend, fördert die Wundheilung, verhindert die Bildung von Narben, Hautpflege bei Akne und trockenen Ekzemen und Verbrennungen.

Ghassoul

Das Wort Ghassoul wird Rassoul gesprochen, kommt aus dem Arabischen und bedeutet wörtlich übersetzt "waschen". Es handelt sich um ein Tonmineral, das im Atlasgebirge unter Tage abgebaut wird. Hierzulande wird es oft fälschlich als Lavaerde bezeichnet. In Marokko und Tunesien wird es bereits seit Jahrhunderten als natürliches Reinigungsmittel verwendet. Es reinigt sanft, aber gründlich, da es reizfrei ist und für jeden Hauttyp geeignet ist.

Haferflocken

Haferflocken sind ein Grundnahrungsmittel, das aus Saathafer hergestellt wird. Sie beinhalten einen hohen Anteil an Eiweiß, einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, Ballaststoffen, dem Schleimstoff Lichenin, Vitamin B1, B6, Eisen und Calcium. Uns dienen sie als sanftes Peeling in unserer Landhausseife.

Honig

Honig wird vielfach für kosmetische Zwecke eingesetzt. Honig bindet Feuchtigkeit und seine Inhaltsstoffe ernähren die Haut. Er reinigt zudem sanft, klärt und beruhigt die Haut und wirkt außerdem antibakteriell. Honig enthält viele milde Säuren, die genauso im Körper vorkommen. Da auch der ph-Wert im leicht sauren Bereich liegt, kann Honig zur Stärkung des Säureschutzmantels der Haut beitragen. Als vollkommen natürlichen Stoff kann man ihn vielfach variieren um den Körper zu pflegen.

Kakaobutter

Kakaobutter wird durch Auspressen des Kakaobohneninhaltes gewonnen. Kakaobutter wird in der Lebensmittelindustrie zu Schokolade verarbeitet. Die pflegenden Eigenschaften machen sie in der Kosmetik besonders wertvoll. Sie wird empfohlen bei strapazierter und trockener Haut, macht sie weich und wirkt beruhigend. In der Seife verwendet verleiht Kakaobutter zu ihren Pflegeeigenschaften auch eine gewisse Härte.

Kokosöl

Kokosöl sorgt für Reinigungskraft und Schaumbildung in der Seife und verleiht ihr Festigkeit.

Karitè

siehe Sheabutter

Lanolin

Lanolin ist die klassische Salbengrundlage in der pharmazeutischen und kosmentischen Industrie. Oft wird Lanolin auch als Rückfetter eingearbeitet. Es wird aus dem Sekret der Talgdrüsen des Schafes gewonnen. Die Gewinnung erfolgt nach dem Scheren der Schafe, indem das Sekret aus dem geschorenen Fell ausgewaschen wird. Lanolin eignet sich vor allem zur Hautpflege bei trockener und schuppiger Haut.

 

Lavendelöl, ätherisches Öl (Lavandula angustofolia)

ein sehr außergewöhnliches Öl mit vielen unterschiedlichen Inhaltsstoffen. Lavendelöl hat eine sehr gute Hautverträglichkeit. Wirkt beruhigend, hautheilend.

Lemongrasöl, ätherisches Öl (Cymbopogon flexuosus)

Es vermittelt den Eindruck von Frische und wirkt antibakteriell und durchblutungsfördernd.

Mandelöl

Ein sehr pflegendes, reizlinderndes Öl, das schon seit dem Altertum für die Schönheitspflege verwendet wird. Mandelöl wird bei sehr trockener und rissiger Haut empfohlen und macht diese elastisch und zart. Die Haut kann dieses Öl sehr gut aufnehmen, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen.

Mangobutter

Die Mangobutter wird aus dem Stein der Mangofrucht extrahiert.
Mango Butter hat natürliche weichmachende Eigenschaften, oxydative Fähigkeiten, Wundheilung, regenerative Fähigkeiten dank ihrer nicht verseifbaren Inhaltsstoffe. Ein Extrakt, das die Haut weich macht.

Mascarpone

ist lecker :-) und ein italienischer Frischkäse aus dem Gebiet um Lodi, der aus Sahne hergestellt wird. Die Sahne wird erhitzt und mit Hilfe von Säure, wie z.B. Zitronensaft, zum Gerinnen gebracht. Danach wird die Sahne in Käsetücher gegossen und tropft dort ab. Mascarpone ist cremig und leicht streichbar. Sie ist kompakter als Frischkäse. Mascarpone ist sehr milde im Geschmack und duftet nach frischer Milch. Mascarpone enthält ca. 80% Fett i.Tr. und gibt in unserer Seife eine Portion Extrapflege.Wir kennen es aus Desserts wie Tiramisu.

May Chang, ätherisches Öl (Litsea cubeba)

Es wird aus den Früchten des Litsea-Baumes gewonnen. Dieser Baum wächst in China. Es ist ein Zitrusduft der desodorierend und antiseptisch wirkt. Es ist sehr gut bei fettiger Haut geeignet.

Meersalz

als wesentlicher Bestandteil, macht Salzseifen besonders geeignet für empfindliche Problemhaut. Sie reinigt gründlich und verkleinert die Poren. Außerdem hinterlässt sie ein sehr zartes Hautgefühl. Auch bei Akne kann sich Salzseife unterstützend auswirken. Seifen mit Salzanteil schäumen nur schwach.

Melissenöl, ätherisches Öl (Melissa officinalis)

Es wirkt antibakteriell, antiallergen, und beruhigend. Es findet Anwendung bei Ekzemen und Insektenstichen.

Olivenöl

Das heilende und entzündungshemmend wirkende Olivenöl wird seit Jahrtausenden zur Seifenherstellung verwendet. Reine Olivenölseife bildet sehr wenig Schaum, ist dafür aber unschlagbar mild. Olivenöl variiert von grün bis hellgelb. Dies liegt an den enthaltenden Substanzen: Grünes Öl enthält mehr Chlorophyll, helleres mehr Karotin. Die Farbe hat jedoch keinen Einfluss auf die Qualität des Olivenöls.

Orangenöl süß, ätherisches Öl (Citrus sinensis)

Es wird in Kaltpressung der Schalen hergestellt und verbreitet Fröhlichkeit und Optimismus. Es ist geeignet für normale bis fette Haut und wirkt antiseptisch und hautverschönernd.

Palmöl

In der Seife sorgt Palmöl für Festigkeit und Härte. Wegen der ökologischen Brisanz verwende ich nur Palmöl aus biologischem Anbau.

Rizinusöl

Ein weiches, mildes und hautpflegendes Öl. In der Seife unterstützt Rizinusöl die Schaumbildung anderer Öle.

Ringelblumenblüten (Calendula ofizinalis)

Sie sind eine Gattung aus der Familie der Korbblütler und sind heimisch in einem Gebiet, das von den kanarischen Inseln bis in den Iran reicht. Bedeutsam ist die äußerliche Anwendung zur Reinigung verschmutzter Wunden und zur Förderung des Heilungsprozesses bei Geschwüren und Wunden.

Seidenprotein

Es wird aus Seide gewonnen und wird gerne in der Kosmetik verwendet und sorgt für Weichheit und Geschmeidigkeit. In der Seife sorgt es für ein unnachahmliches Hautgefühl.

Sheabutter (Karité)

Sie wird aus dem Samen des Karitébaumes, der Sheanuss gewonnen. Sie wird in den Savannen Afrikas in mühevoller Handarbeit durch Auspressen der Früchte gewonnen. Wir verwenden nur unraffinierte Sheabutter, da hier keine Chemie zur Gewinnung eingesetzt wird.

Squalan

Es wird aus Oliven gewonnen. Squalan generiert ein ausgesprochen weiches, seidiges und unfettiges Hautgefühl. Es ist absolut reizlos. Squalan wird gut resorbiert und beinflusst das Einziehverhalten eines Kosmetikums positiv.
Interessant ist, dass Squalan beim Menschen (nicht bei anderen Primaten) als Zwischenprodukt der Cholesterinsynthese in der Haut entsteht und dort die Fähigkeit besitzt, die Oxidation hauteigener Lipide zu verringern, indem es Sauerstoffmoleküle so genannter freier Radikale »quenscht«, d. h. in einen unangeregten Zustand zurückführt.

Stearinsäure

Sie wirkt abschirmend und ergänzt den Hydro-Lipid-Mantel unserer Haut und schützt vor äußeren Einflüssen.

Stutenmilch

Aufgrund ihrer positiven Eigenschaften und zahlreichen Inhaltsstoffe, wird sie als therapieunterstützendes diätisches Lebensmittel, bei Neurodermitis und entzündlichen Hauterkrankungen eingesetzt. 

Titanoxid

Das Weißpigment Titanoxid wird außer für weißere Seifen, auch als Sonnenschutz verwendet und findet Verwendung in der Naturkosmetik.

Traubenkernöl

gehört zu den besten Pflanzenölen und findet in der Küche, in der Medizin und in der Kosmetikbranche vielseitige Verwendung. Aufgrund seiner aufwändigen Gewinnung und seiner wertvollen Substanzen, ist vor allem kaltgepresstes Traubenkernöl recht teuer und meist nur in Feinkostläden und Reformhäusern erhältlich. Um einen Liter des köstlichen Öls zu gewinnen, müssen zwischen 13 und 15 Kilogramm Kerne verarbeitet werden. Es ist ein leichtes Öl, es zieht schnell ein, ohne einen Film zu hinterlassen. Es ist reich an essenziellen Fettsäuren. Es ist wunderbar für die Haare geeignet und bringt Glanz.

Tonerde oder Heilerde

Sie kann Giftstoffe aus der Haut ziehen. Sie klärt und beruhigt die Haut.

Vitamin E (Tocopherol)

Natürliches Vitamin E wird aus pflanzlichen Ölen gewonnen. Einsatz/Wirkung: Antioxidans, hautpflegend und glättend, bindegewebsfestigend, zellerneuernd. Bindet die Feuchtigkeit in der Haut.

Weißwein

Die Extrakte der Weintraube wirken verjüngend, erfrischend aber auch beruhigend.

Weizenkeimöl

Das erlesene und sehr gehaltvolle Weizenkeimöl (Triticum vulgare) gehört mit zu den teuersten Pflanzenölen. Die Ölausbeute ist so gering, dass ca. 16.000 kg Weizen benötigt werden, um einen Liter des Öls zu gewinnen. Hoher Anteil an essentiellen Fettsäuren (62% Linol- und Linolensäure, 22% Ölsäure), Vitamin E und Keimlecithin. Wirkt nährend, pflegend und schützend bei trockener und empfindlicher Haut. Auch für trockene Haare geeignet.

Xanthan

Wird von natürlichen Mikroorganissmen auf der Basis zuckerhaltiger Substrate erstellt. Es dient als natürlicher Verdicker. Es findet Verwendung in der Biokosmetik und der Nahrungsmittelindustrie.

Ziegenmilch

Die Ziege ist neben dem Hund eines der ersten Tiere, die vom Menschen gehalten wurden. Früher bezeichnete man sie als "Kuh des kleinen Mannes", da sich viele Bauern keine Kuh leisten konnten. Ziegenmilch ist wie die Kuhmilch ein guter Lieferant für Calcium, Zink, Selen, Jod und die Vitamine A und B2. Im Vergleich zur Kuhmilch enthält Ziegenmilch deutlich mehr Vitamin D, aber weniger Folsäure und Vitamin B12. Ziegenmilch enthält deutlich höhere Anteile an kurz- und mittelkettigen natürlichen Fettsäuren. Diese Stoffe gelten als besonders stoffwechselbelebend.  Ziegenmilch Produkte sind hervoragend geeignet für Personen mit Hautproblemen. 

Zypressenöl, ätherisches Öl (Cupressus emperivens)

Dieses herbe, entfernt kiefernähnlich duftende Öl wird durch Wasserdampfdestillation von Blättern und Zweigen gewonnen. Es wirkt klärend, desodorierend, adstringierend und antibakteriell.